Die Geburt von Pallas Athene

Die Geburt von Pallas Athene

Der Streit zwischen Zeus und Hera wurde in letzter Zeit ziemlich heftig, nachdem Hera Hephaistos geboren hatte. Sie hatte Zeus bewiesen, dass es auch ohne ihn geht. Jetzt wollte Zeus beweisen, dass es auch ohne Frau geht.

Zur selben Zeit jagte und suchte er die Titanin Metis. Er wollte zwar kein Kind mit ihr zeugen, sie aber beschlafen. Man hatte sich erzählt, dass der Sohn/die Tochter von Metis doppelt so stark sein wird als der Vater, deswegen wollte er auch kein Kind mit ihr. Weil Metis nicht mit Zeus schlafen wollte, verwandelte sie sich in alle möglichen Tiere und Pflanzen, doch Zeus entdeckte sie immer. Es war wie Versteckenspielen, außer dass Zeus immer suchen musste.

Eines Tages verwandelte sich Metis in eine Fliege, sie dachte, er würde sie nicht sehen, weil sie so winzig war. Zeus verschluckte sie aber unabsichtlich. Da krabbelte sie nun in Zeus herum und sah ihn von innen. Irgendwie wurde sie dadurch schwanger, ich weiß nicht wie, aber sie wurde schwanger. Metis kletterte in Zeus Kopf. Zeus hatte jetzt den größten Kopf im ganzen Olymp. Nach ein paar Tagen schmerzte sein Kopf so sehr, dass er sich hinlegen musste. Hephaistos schlug mit Hammer und Meißel den Schädel von Zeus auf und heraus kam Pallas Athene (schon in voller Rüstung und allem Drum und Dran).

Nacherzählt von Moritz

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s